Meine Kleinen leben das ganze Jahr im Freien. Ihre Stallungen benützen sie nur bei Starkregen und zu hohem Schnee. 

Nachts natürlich auch, da haben wir schon ein Ritual. Abends gibst immer leckeres Futter. Vieles kommt aus unserem Garten. Da gibst ein Gequieke und alle folgen mir zu den Ställen, wenn alle drin sind gibst Obst und Gemüse.

Ein Teil vom Meerschweinchenreich ist außerhalb des Schutzzaunes, eine größere Wiese. Die Meeris machen sich als Rasenmäher sehr gut, nur ungenießbares Unkraut wird stehengelassen.

Wenn wir nicht zu Hause sind, dürfen sie nur im rundum eingezäunten Teil des Gartens sein.

Vorsicht vor Marder und Co..
 

Wir bauen neue Häuser , Fotos gibt es bald.

 

Weitere Informationen folgen bald

Aktuelle Bilder

Datenschutzerklärung